Nur die DM kann den Euro noch retten

Die Deutschen sind die Diskussion um DM und Euro leid. Gestern meldeten Meinungsforscher, dass inzwischen die meisten Deutschen lieber den Euro als die DM haben. Doch bereits heute konterkarieren Experten diese Sicht der Dinge. Nur mit der Wiedereinführung der DM könnte der Euro noch gerettet werden.

Nur die DM kann den Euro noch retten

Nur die DM kann den Euro noch retten

Immer wenn man die Deutschen in den letzten Jahren befragt hat, wurde von der Mehrheit beklagt, dass die bewährte DM als eigenständige deutsche Währung aufgegeben wurde. Doch die jüngste Meinungsbefragung zeigt ein anderes Bild: Nur noch ein Viertel der Deutschen wünscht sich die DM zurück, obwohl der Euro weltweit Monat für Monat an Ansehen verliert.

Die Gründe für diesen Imagegewinn des Euros im Inland könnten dieselben sein, die im europäischen Ausland für Depression und Apathie sorgen. Deutschland geht es vergleichsweite gut, wenn man an Nachbarländer wie Frankreich, Großbritannien, Italien oder weiter entfernt liegende Euroländer denkt. Dort gibt es statt Wirtschaftswachstum eher Wirtschaftskrise und die Zinsen sind so hoch, dass viele dieser Länder langfristig nicht auf die Füße kommen können. Das hängt auch mit dem Euro zusammen, denn offensichtlich denkt man weltweit, dass es einen Unterschied zwischen guten und schlechten Euros gibt und Deutschland hat die guten Euros, was man daran erkennt, dass es hierzulande kaum Zinsen dafür gibt, wenn man sein Geld in Euro anlegt.

Den Deutschen geht es mit dem Euro gut und deshalb ist die Akzeptanz des Euros im Inland hoch. Doch dieser Effekt ist sehr kurzfristig, wie der Finanzexperte und Finanzspekulant George Soros jetzt den Deutschen verdeutlichen möchte. Das dauernde Ungleichgewicht der Zinsentwicklung im Euroraum und die sehr unterschiedlichen Raten beim Wirtschaftswachstum (bzw. der Gegensatz zwischen Wachstum in guten Euroländern und Depression in schlechten Euroländern) müssten über kurz oder lang den Euro in eine tiefe Krise bringen. Entweder Deutschland gibt seinen Widerstand gegen Euro-Bonds auf und unterstützt damit die Vereinheitlichung der europäischen Wirtschafts- und Währungspolitik oder Deutschland kehrt zur DM zurück und ermöglicht es damit den anderen europäischen Ländern aus ihrer Wirtschaftskrise herauszukommen.

Soros geht wie andere Experten davon aus, dass die Bedeutung Deutschlands im Euroraum insgesamt für die Ungleichgewichtigkeit in der Wirtschaftsentwicklung der Euroländer und der anderen europäischen Länder verantwortlich ist. Deutschland ist wirtschaftlich stärker als seine Nachbarn und konkurriert mit Hilfe der gemeinsamen Währung diese in die Krise. Eurobonds wären ein Mittel dagegen, weil hierdurch europaweit die unterschiedliche Höhe der Zinssätze eingeebnet würde. Noch effektiver zur Rettung des Euros wäre aber eine Wiedereinführung der DM, weil dann durch eine Aufwertungsbewegung der DM die wirtschaftliche Überlegenheit der Deutschen im Europa deutlich vermindert würde.

Bildnachweis: © Fineas – Fotolia.com

Wirtschaft

Sie können Sie einen Kommentar hinterlassen or unseren Feed abonnieren, wenn Ihnen dieser Beitrag gefallen hat.

Einen Kommentar schreiben

(Pflichtfeld)

(Pflichtfeld)