Regionale Lebensmittel sollen besser gekennzeichnet werden

Beliebt sind Lebensmittel, die einen regionalen Bezug haben, denn man geht hier von einer eigenständigen Art der Lebensmittelproduktion aus. Schwarzwälder Schinken sollte sicherlich aus dem Schwarzwald kommen, doch kommen auch die Vorprodukte, die Rinder, aus dem Schwarzwald? In der Vergangenheit gab es häufig Kritik an nur scheinbar regionalen Lebensmitteln. Deshalb begrüßen es viele Verbraucher, wenn eine bessere Kennzeichnungspflicht für regionale Lebensmittel wirksam wird. Eine entsprechende Initiative hat Verbraucherschutz-Ministerin Aigner jetzt gegenüber dem Spiegel angekündigt.

Die Verbraucherschutz-Ministerin will es erschweren, dass Hersteller von Lebensmittel ihre Produkte überteuert als falsch bezeichnete regionale Lebensmittel in den Handel bringen. Manche Lebensmittel vermittelten nur den Eindruck, dass ihre Basis in der Region wäre. Wenn der regionale Bezug lediglich auf der Verpackung aufgedruckt wäre, dann könnten sich die Verbraucher zu Recht als Getäuschte empfinden. Auch bei Investments spielt es eine wichtige Rolle, wie der regionale Bezug formuliert ist, wie auf dem Blog von cash-online.de zu lesen ist.

Geplant vom Verbraucherschutz-Ministerium seien Leitlinien, damit auf transparente und zuverlässige Weise Lebensmittel mit regionalen Bezügen zu erkennen sind. Dazu müsste die jeweilige Region definiert werden. Auch müsste festgelegt werden, dass nicht nur die produktionstechnische Umsetzung der Lebensmittel in der Region stattfinde. Auch die Bestandteile der Lebensmittel sollten aus der Region kommen.

Die Verbraucherschutz-Ministerin reagiert damit unter anderem auf eine Kritik der Zeitschrift Ökotest an der falschen regionalen Kennzeichnung. Diese hatte festgestellt, dass höchstens bei einem Fünftel von als regional gekennzeichneten Lebensmitteln tatsächlich alle Vorprodukte aus dem regionalen Umfeld bezogen wurden.

Ob und wie schnell die Initiative zur besseren Kennzeichnung regionaler Lebensmittel greifen wird, bleibt abzuwarten. Es gibt auch viele Bezeichnungen bei Lebensmitteln, die regionalen Bezug haben (z.B. Thüringer Bratwurst) bei denen die Verbraucher gar nicht davon ausgehen, dass sie aus dem regionalen Umfeld kommen.

Wirtschaft

Sie können Sie einen Kommentar hinterlassen or unseren Feed abonnieren, wenn Ihnen dieser Beitrag gefallen hat.

Einen Kommentar schreiben

(Pflichtfeld)

(Pflichtfeld)