Smiley-System für die Gastronomie

Im Ausland wird ein Smiley-System für die Gastronomie schon verwendet. Ein Smiley ist ein lächelndes oder trauriges Gesichtssymbol, das dem Besucher schon beim Eintritt in den Gastronomie-Betrieb aufzeigt, ob hier alle hygienischen Bestimmungen eingehalten werden. Nun fordern Verbraucherverbände in NRW, das Smiley-System für die Gastronomie auch in Deutschland wirksam zu machen.

Bezug nehmen soll das Smiley-System auf die Ergebnisse der amtlichen Lebensmittelkontrolle, die normalerweise nicht veröffentlicht werden. Die fehlende Veröffentlichung sorge dafür, dass auch wiederholtes Fehlverhalten den Verbrauchern nicht deutlich werden könnte. Und eine Anfrage an Behörden zur Einhaltung der Hygiene-Standards im Gastronomie-Betrieb sei dem Verbraucher nicht zumutbar. Besser wäre es daher, wenn die Ergebnisse einer Prüfung unmittelbar in der Art und Weise des Smileys zum Ausdruck käme. Diesen Smiley könnte jeder Besucher einer Gaststätte unmittelbar nach Passieren der Eingangstür erkennen und daraus seine Schlüsse ziehen. Das ist auch der Grund, warum sich viele Gastronomie-Betriebe gegen das Smiley-System wehren: Sie befürchten, dass kurzfristig negative Bewertungen ihre Reputation schädigen und damit für Umsatzverluste sorgen.

Faz.net hat schon über erfolgreiche Umsetzungen des Smiley-Systems im In- und Ausland berichtet. In Dänemark müssten Gastronomiebetriebe schon seit längerer Zeit traurige oder lachende Smileys gut erkennbar in den Schaufenstern platzieren, womit die Ergebnisse von Qualitätsprüfungen unmittelbar für Besucher sichtbar werden. Auch in Bereichen von Berlin gibt es lachende Smileys, wenn der Gastronomie-Betrieb alle hygienischen Anforderungen erfülle. Allerdings sei das Berliner System noch lückenhaft, denn nur die guten Betriebe dokumentieren dies mit lachenden Smileys; wer diesen Smiley nicht erreichen kann, der lässt einfach jede Kennzeichnung weg. Höchstens über das Internet könne man eine mögliche negative Bewertung noch recherchieren.

Das Internet als Bewertungsmöglichkeit ist allerdings ein Ansatz, der immer wichtiger wird. So hat die Suchmaschine Google vor kurzem einen Bewertungsdienst (Google Hotpot) gestartet, der auch mit Smileys für Gastronomie-Betriebe arbeitet. Hier ist es allerding so, dass eine spezielle Community aufgebaut wird. So erfährt man zunächst nur die Bewertungen, die auch innerhalb der Community gegeben wurden. Google plant aber langfristig, bei vielen Webseiten mit lokalen Bezug Bewertungen aller Art in die Anzeige der Suchmaschine einfließen zu lassen.

Solche Pläne sind sicherlich für Verbraucher hilfreich, wenn es auch wesentlich prägnanter ist, dass man beim Besuch einer Einrichtung unmittelbar über das Smiley-System in der Gastronomie eine Information bekommt. Es wird abzuwarten sein, ob die Initiative der Verbraucherverbände sich gegenüber den Lobbyverbänden durchsetzen kann.

Wirtschaft

Sie können Sie einen Kommentar hinterlassen or unseren Feed abonnieren, wenn Ihnen dieser Beitrag gefallen hat.

Kommentare

Ein Kommentar zu “Smiley-System für die Gastronomie”

Einen Kommentar schreiben

(Pflichtfeld)

(Pflichtfeld)