Die richtige Kühlschranknutzung bei Obst und Gemüse

Möhren werden gerne in Plastik eingekauft und direkt in den Kühlschrank gesteckt. Auch bei anderem Gemüse und bei Obst ist es aber meist ein Fehler, die eingepackten Lebensmittel im Plastik zu lassen. Möhren halten sich im Kühlschrank besser, wenn man die Plastikverpackung entfernt.

Die richtige Kühlschranknutzung bei Obst und Gemüse

Die richtige Kühlschranknutzung bei Obst und Gemüse

Wer einmal die Möhren eingepackt in den Kühlschrank gesteckt hat, der wird schon nach ein paar Tagen feststellen, dass das Gemüse unangenehm biegsam wird und schnell unansehnlich aussieht. Das kann man vermeiden, wenn man Obst und Gemüse von Plastik befreit und im Gemüsefach des Kühlschranks aufbewahrt. Moderne Kühlschränke haben unterschiedliche Zonen der Kühlung und es ist normalerweise besser, wenn man das Obst und Gemüse im schonenden unteren Kühlschrankteil aufbewahrt.

Aber nicht jedes Obst und Gemüse gehört in den Kühlschrank. Gut aufbewahrt an einem kühlen und dunklen Ort können Zwiebeln und Bananen besser haltbar sein, als im Kühlschrank. Auch Kartoffeln gehören eher in den trockenen Keller als in den Kühlschrank. Früher hat man dort den gesamten Wintervorrat an Kartoffeln aufbewahrt, was heute eher vermieden wird, denn bei einer solchen Lagerung geht viel verloren.

Insgesamt sollte man darauf achten, dass man Obst und Gemüse gemäß der Jahreszeit kauft und verwertet. Übersichten über die unterschiedlichen Zeiten zum besten Obst- und Gemüseeinkauf sind auch für den Geldbeutel relevant, denn wer im Herbst sich einen kleinen Vorrat an Äpfeln zulegt, der kommt insgesamt deutlich billiger beim Einkauf weg, als wenn er das Obst und Gemüse zu einer Zeit kauft, bei dem hierzulande keine Ernte möglich ist.

Bildnachweis: © Africa Studio – Fotolia.com

Wissen & Technik

Sie können Sie einen Kommentar hinterlassen or unseren Feed abonnieren, wenn Ihnen dieser Beitrag gefallen hat.

Einen Kommentar schreiben

(Pflichtfeld)

(Pflichtfeld)