Personalisierte Werbung im Internet kann lästig und problematisch werden

Das Internet ermöglicht stärker als jedes andere Medium personalisierte Werbung. Entsprechend dem Nutzerverhalten wird bei Suchmaschinen und auf Webpräsenzen Werbung eingeblendet, die genau passend zu sein scheint. Doch wenn einen die Werbung für die immer gleichen Dinge verfolgt, dann ist das nicht nur lästig. Problematisch ist auch, dass hierdurch interessante und neue Informationen in den Hintergrund geschoben werden.

Personalisierte Werbung im Internet kann lästig und problematisch werden

Personalisierte Werbung im Internet kann lästig und problematisch werden

Internet-Nutzer kennen den Effekt: Sie suchen tagelang nach einem interessante Produkt (z.B. nach einem Fahrrad) und auch noch lange, nachdem sie sich das für sie richtige Produkt gekauft haben, werden sie mit personalisierter Werbung darauf aufmerksam gemacht, dass es viele weitere schöne Fahrräder zu kaufen gibt. Diese Art der personalisierten Werbung nervt nicht nur, sie verhindert auch, dass andere Werbung an den entsprechenden Stellen auftauchen kann, womit man als Internet-Nutzer Informationen verliert.

Der Effekt der personalisierten Werbung ist leicht zu erklären. Sucht man nach bestimmten Produkten häufiger, dann wird sich dies früher oder später in den Profilinformationen sammeln, die man als Cookies auf der Festplatte oder als hinterlegte Daten bei seinen Apps erzeugt hat. Einen direkten Einfluss auf diese Profilbildung hat man selten, man kann lediglich in seinem Browser und bei jeder weiteren Online-Nutzung darauf achten, dass man keine Informationen dauerhaft abspeichert. Jeder moderne Browser bietet einen sogenannten Private-Modus, der gerade dann gebraucht wird, wenn man etwas kaufen möchte ohne in eine bestimmte Interessenten-Schublade gesteckt zu werden. Schließlich will man auch bei anderen Internet-Recherchen nicht dauernd auf Angebote hingewiesen werden, die man schon lange gekauft hat und von denen man auf längere Zeit hin keinen Anschaffungswunsch mehr entwickeln wird.

Bildnachweis: © violetkaipa – Fotolia.com

Wissen & Technik

Sie können Sie einen Kommentar hinterlassen or unseren Feed abonnieren, wenn Ihnen dieser Beitrag gefallen hat.

Einen Kommentar schreiben

(Pflichtfeld)

(Pflichtfeld)