Spotify: Die neue Internet-Plattform für Musik

Wer Musik aus dem Internet nutzen wollte, der wurde schon mal schief angesehen. Denn Internet-Nutzung von Musik wird schnell mit Raubkopieren im Zusammenhang gebracht. Nun gibt es mit Spotify für Konsumenten von Musik aus dem Internet eine neue Möglichkeit, effektiv und preiswert auf legale Weise zu aktueller Musik aus dem Internet zu kommen.

Spotify: Die neue Internet-Plattform für Musik

Spotify: Die neue Internet-Plattform für Musik

Ob Rock oder Pop, ob Jazz oder Klassik, alle Musikgenres sind auf der neuen Musikplattform Spotify vertreten. Nun kann man diesen Online-Dienst auch in Deutschland nutzen. Mehr als 16 Millionen einzelner Songs können überall abgerufen werden, wo man über einen Internet-Zugang verfügt. Egal, ob man zu Hause am Rechner oder an einem internetfähigen Fernseher sitzt, oder ob man von unterwegs mittels Smartphone auf aktuelle Musiktitel zurückgreifen möchte, Spotify bieten direkten Zugriff auf Musik zu vergleichsweise günstigen Konditionen.

Jahrelang hat die Musikindustrie über die Raubkopierer im Internet gejammert, aber wenig Innovationstalent bewiesen, attraktive Angebote für Musikfreunde zu akzeptablen Preisen auf den Markt zu bringen. Das hat sich inzwischen geändert, doch es wurde in Deutschland ein Angebot zum Musikhören vermisst, dass auch eine kostenlose Auswahl aus sehr vielen Songs beinhaltet. Dass diese Möglichkeit durch Spotify geleistet werden kann, war den Freunden des Musik-Streams aus dem Internet bekannt. Nun ist Spotify auch in Deutschland verfügbar und man kann die Leistungen des Musikangebots unverbindlich testen.

Für Einsteiger ist Spotify ist kostenlos, man muss aber akzeptieren, dass der Musikgenuss nach 15 Minuten durch Werbung unterbrochen wird. Wer knapp 5 Euro im Monat für werbefreien Musikgenuss bezahlen kann, der gehört dann zur nächsten Gruppe der Musikfreunde. Für knapp 10 Euro pro Monat kann man die gehörte Musik auch speichern und beliebig oft ohne Internet-Anbindung abspielen.

Es wird sich zeigen, ob dieses neue Angebot zum Musikhören und Musikdownload die gleiche Aufmerksamkeit gewinnt, wie ein entsprechendes Angebot beim Markführer in mobiler Kommunikation. Auch dieses Angebot hatte gezeigt, dass das Jammern über die kostenlose Internet-Kultur nur den Mangel an Kreativtät der Content-Industrie überdecken sollte.

Bildnachweis: © arrow – Fotolia.com

Wissen & Technik

Sie können Sie einen Kommentar hinterlassen or unseren Feed abonnieren, wenn Ihnen dieser Beitrag gefallen hat.

Kommentare

Ein Kommentar zu “Spotify: Die neue Internet-Plattform für Musik”

Einen Kommentar schreiben

(Pflichtfeld)

(Pflichtfeld)