Stromkosten während des Urlaubs sparen

Die Strompreise kennen in Deutschland meist nur eine Richtung. Strom wird teurer, Stromkosten sollten eingespart werden, wenn man als Verbraucher seine Haushaltskosten senken möchte. Insbesondere im Urlaub kann man viele Stromkosten sparen, wenn man einige Hinweise nutzt.

Stromkosten während des Urlaubs sparen
Stromkosten während des Urlaubs sparen

Viele Verbraucher verlassen den Haushalt, auch für einen längeren Urlaub, ohne darüber nachzudenken, dass noch Geräte im Stand-By-Betrieb sind und das im Kühlschrank noch viele Lebensmittel lagern, die nach dem Urlaub nicht mehr benötigt werden. Zwar macht es keinen Sinn, den Kühlschrank komplett leerzuräumen und im Urlaub abtauen zu lassen, schließlich möchte man nach der Rückkehr aus dem Urlaub nicht erst einkaufen, bevor man eine Kleinigkeit essen kann. Aber es macht Sinn, den Kühlschrank genau zu prüfen, nicht mehr benötigte Lebensmittel können entfernt oder in den Urlaub mitgenommen werden. Anschließend kann man die Kühltemperatur auf das notwendige Minimum absenken. Auf diese Weise gelingt es, denn Stromverbrauch und die Stromkosten im Urlaub um viele Euros zu senken.

Noch einfacher ist es, den Stromverbrauch zu senken, wenn man alle Elektroartikel des Haushaltes einer systematischen Überprüfung unterwirft. Viele Haushalte verfügen noch über Wasserboiler unter der Spüle, die sich laufend erwärmen, wenn das Wasser im Boiler eine bestimmte Temperatur unterschreitet. Solche Boiler können dauerhaft abgeschaltet werden. Gute Kandidaten für einen niedrigen Stromverbrauch im Urlaub sind auch Computertechnik, Unterhaltungselektronik sowie Deckenfluter, die gerne im Stand-By-Modus gelassen werden, wenn man das Haus verlässt. Viele Wohnungen verfügen über einen WLAN-Router, der ebenfalls während des Urlaubs nicht benötigt wird, der aber unnützerweise den Strom aus dem Netz zieht.

Manche gehen hin und schalten einfach über die Sicherung das komplette Stromnetz in der Wohnung aus. Das ist aber in einigen Fällen riskant, denn hier werden kritische System wie Kühlschrank oder Alarmanlage tangiert. Besser ist es dann, wenn man gezielt für einzelne Zimmer die Sicherungen nutzt, um den Stromfluss zu beenden. Man kann aber auch durch die Wohnung gehen und bei einzelnen Geräten (Fernseher, Videorecorder usw.) den Stecker ziehen oder einen Schalter in einer Mehrfachsteckdose nutzen. Das hat auch den Vorteil, dass man eine größere Sicherheit für die Geräte erzielt, falls es während des Urlaubs zu einem Gewitter kommt.

Bildnachweis: © wetwater – Fotolia.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.