Windows 8: Neue Bedienungsmöglichkeiten für den PC

Microsoft hat sich viel vorgenommen, um mit einer neuen Bedienungsmöglichkeit für PCs sein neues Betriebssystem Windows 8 in den Markt zu drücken. Auch mit sehr günstigen Preisen soll der Umstieg auf das neue Windows 8 motiviert werden.

Windows 8: Neue Bedienungsmöglichkeiten für den PC
Windows 8: Neue Bedienungsmöglichkeiten für den PC

Wer mit seinem alten PC und seinen alten Betriebssystem Windows zufrieden ist, der fragt sich erneut, warum er denn auf das neue Windows 8 wechseln sollte. Möglicherweise steigert es die Motivation für Windows 8, wenn man die neue Benutzeroberfläche des Betriebssystems erlebt. Denn diese erinnert stark an die Benutzung von Smartphones und Tablet-Rechnern, die eine berührungsempfindliche Touchscreen-Oberfläche haben. Statt Tastatur und Maus kann man zusätzlich die eigenen Finger einsetzen, um Programme zu starten und mit den Programmen schneller arbeiten zu können.

Allerdings braucht man dann für Windows 8 auch einen Touchscreen-Bildschirm und der ist auf den wenigsten Arbeitsplatzrechnern im Büro oder am heimischen Schreibtisch vorhanden. Microsoft setzt voll auf die neuen Bedienungs-Möglichkeiten für das neue Windows 8 und damit verlagern sich andere Vorteile wie Schnelligkeit und Stabilität in den Hintergrund. Es werden also die Nutzer sein, die bereits jetzt mit modernen Kommunikationsgeräten arbeiten und die die Möglichkeiten von Touchscreen und Fingerbedienung schätzen, die über den Umstieg auf das neue Betriebssystem Windows 8 entscheiden. Und die neuen PCs, die wieder im Weihnachtsgeschäft massenhaft verkauft werden, haben natürlich in den meisten Fällen schon das neue Windows 8 an Bord, sodass sich hier die Frage des Umstiegs von selbst beantwortet.

Nutzer von älteren Windows-Betriebssystemen sollen auch über den Preis für Windows 8 geködert werden. Windows 8 ist als „Upgrade“ bereits ab 29,99 Euro zu bekommen. Allerdings gelten die günstigen Umstiegspreise nur bis Ende Januar 2013. Dann ist auch das Weihnachtsgeschäft vorüber und es wird sich zeigen müssen, ob das neue Windows 8 auch die alten Windows-Versionen zurückdrängen konnte. Viele Nutzer von Windows XP sind immer noch sehr zufrieden mit diesem Uralt-Betriebssystem vom Anfang der Nullerjahre. Wenn deren Rechner gut funktionieren und diese gut mit der Bedienung des Betriebssystems klarkommen, dann finden sie trotz Kampfpreisen für Windows 8 keine rechte Motivation, um auf das neue Windows 8 zu wechseln.

Bildnachweis: © foxaon – Fotolia.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.