Winter im März: Deutschland unter dicker Schneedecke

Ein Märzwinter liegt nach Experten-Meinung dann vor, wenn es nach dem ersten Frühling noch mal zu einem starken Winter-Einbruch kommt. Das ist jetzt in ganz Deutschand der Fall. Eine dicke Schneedecke liegt über dem Land und hat den Winter zurück gebracht.

Winter im März: Deutschland unter dicker Schneedecke

Winter im März: Deutschland unter dicker Schneedecke

Viele Autounfälle, lange Verspätungen von Verkehrsmitteln, Glatteis und Schneechaos an den Flughäfen haben den späten Frühling in Deutschland bereits nach wenigen Tagen beendet. So viel Schnee im März, das ist eher selten. Einige sehen hier schon wieder die Vorboten der Klimakatastrophe; Wetterexperten weisen aber darauf hin, dass es immer mal wieder einen Märzwinter geben kann.

Leider gibt es im Moment noch wenig Hoffnung auf eine baldige Wetterbesserung. Das lange und dunkle Winterwetter hat schon überall in Deutschland für die Verstärkung depressiver Stimmungslagen gesorgt. Der frühe Karneval in diesem Jahr konnte wegen Niedrigtemperaturen und Niederschlägen nicht begeistern. Doch vor wenigen Tagen kam die Wende zum Frühling: Überall in Deutschland stiegen die Temperaturen auf zweistellige Werte. Doch dieser späte Frühling hat nun durch den Märzwinter sein Ende gefunden. Die Wetterexperten gehen davon aus, dass in den nächsten Tagen noch kein Ende des Winters im März abzusehen ist.

Bildnachweis: © Pavlo Vakhrushev – Fotolia.com

Wissen & Technik

Sie können Sie einen Kommentar hinterlassen or unseren Feed abonnieren, wenn Ihnen dieser Beitrag gefallen hat.

Einen Kommentar schreiben

(Pflichtfeld)

(Pflichtfeld)