Haussicherheit: Wie und vor was sichere ich mein Haus?

Das eigene Haus ist eine große Investition. Es besitzt nach seiner Fertigstellung einen hohen Wert und sicher verbinden auch Sie mit ihm die Altersabsicherung. Nachdem Sie eine eventuelle Finanzierung getilgt haben, wohnen Sie mietfrei und Ihr Haus wird auch später Ihren nachfolgenden Generationen eine Heimat bieten.

Diese Wertanlage benötigt einen umfassenden Schutz, denn Beeinträchtigungen oder Beschädigungen können Ihr fundamentales Konzept zu Fall bringen. Die Beschädigung durch einen Blitzschlag beispielsweise kann die teure
Erneuerung der technischen Anlagen erforderlich machen. Ein Einbrecher richtet nicht nur materiellen Schaden an, sondern beeinträchtigt Sie auch ideell. Gegen diese und viele weitere Risiken sollten Sie sich absichern.
Die Absicherung unterteilt sich in finanzielle und bauliche Maßnahmen sowie den Einbruchschutz.

Wie sichern Sie sich finanziell ab?

Die Grundlage der Absicherung einer jeden Wohnimmobilie besteht in einer Wohngebäudeversicherung. Diese Versicherung deckt die Wiederherstellung vor allem bei Beschädigungen am Gebäude ab, die durch Elementarereignisse wie Sturm, Hagel und Blitzschlag entstanden sind. Sie übernimmt aber auch die Schadensregulierung bei einem Brand. Besonderheiten wie einen Wintergarten können Sie zusätzlich versichern.
Als Hauseigentümer benötigen Sie eine Haftpflichtversicherung, die Sie schützt, wenn Dritte auf Ihrem Grundstück zu Schaden gekommen sind. Der dritte Baustein ist die finanzielle Vorsorge für Renovierungen und Modernisierungen beispielsweise durch einen staatlich geförderten Bausparvertrag.

Welche Maßnahmen gehören zur baulichen Absicherung?

Ihr Haus ist jeder Witterung ausgesetzt und unterliegt dem Verschleiß. Bauliche Absicherung bedeutet deshalb, dass sie alle erforderlichen Wartungsarbeiten an den technischen Anlagen vornehmen lassen. Auch sollten Sie immer die Funktion aller Abdichtungsmaßnahmen von der Kellersohle bis zum Dach kontrollieren und rechtzeitig nachbessern lassen. Ein wichtiger Bestandteil ist die Absicherung vor einem Brand. In fast allen Bundesländern besteht eine Rauchmelderpflicht in Wohnräumen, Kinderzimmern und Fluren. Nehmen Sie diese Pflicht wahr, denn die meisten
Brandopfer ersticken bereits an den Rauchgasen nachts im Schlaf, bevor der Brand offen ausgebrochen ist. Rauchmelder signalisieren Ihnen einen solchen Entstehungsbrand und Sie können sich und Ihre Familie in Sicherheit bringen.

Welche Möglichkeiten des Einbruchsschutzes gibt es?

Einbrecher verschaffen sich fast immer dort Zutritt, wo sich ihre Methoden vielfach bewährt haben. Dazu gehören Fenster, Türen, Lichtschächte und nicht einsehbare Hintereingänge oder Verandatüren. Selbst ein herkömmliches
Fenster mit Drehkippbeschlag öffnet ein Einbrecher innerhalb weniger Sekunden. Die Industrie hat auf dieses Problem reagiert. Beschläge der neuesten Generation sind mit Pilzkopfzapfen ausgestattet, deren Profil am
beweglichen Flügel hinter das Schließblech am Rahmen greift. Diese Pilzkopfzapfen sind auch an vielen älteren Beschlägen nachrüstbar. Fenster und Türen müssen selbstverständlich sicher im Mauerwerk befestigt worden sein, damit sie nicht aus der Verankerung gerissen werden können. Außentüren müssen mindestens der Widerstandsklasse 1 entsprechen. Das bedeutet, dass sie nicht eingeschlagen oder eingetreten werden können.
Diese Widerstandsklassen reichen bis Stufe 6 und die Auswahl richtet sich nach der Sicherheitslage.
Wirksamen Einbruchsschutz bieten aber auch elektronische Alarmanlagen vom seriösen Hersteller. Discounteranlagen für einhundert Euro sind ungeeignet, denn ihre Melder sind Billigprodukte, die zu Fehlalarmen führen. Eine zuverlässige Alarmanlage erkennen Sie am VdS-Zeichen. Zur Grundausstattung an Ihrem Wohnhaus benötigen Sie Reedkontakte und eventuell auch Glasbruchmelder an allen gefährdeten Fenstern und Türen. Innenräume schützen Sie mit Bewegungsmeldern dort, wo der unerlaubte Zutritt erfolgen könnte. Zur Signalisierung benutzen Sie eine Innensirene sowie eine optisch/akustische Außeneinheit. Sorgen Sie für Sicherheit an Ihrem Haus, damit Ihre Pläne in Erfüllung gehen. Hellweg bietet seinen Kunden im Internet mehr Informationen zur Haussicherheit und berät auch in jeder Filliale persönlich.
 

Beste Artikel in Haus & Heim
Artikelinformationen